Obst als natürliche Appetitzügler bei einer Diät

natürliche appetitzügler

Dass Obst sehr gesund ist, ist uns allen bekannt, dass es jedoch nur etwas nützt, wenn es andere Kohlenhydrate ersetzt, vergisst man schnell. Wer zwischen den einzelnen Mahlzeiten Bananen oder Äpfel isst, nimmt dann beim Mittag- oder Abendessen automatisch weniger zu sich. So ist das Risiko höher, dass ein Obstliebhaber mit den Früchten mehr Energie aufnimmt, als er letztendlich verbraucht. Wenn zu den Mahlzeiten zusätzlich Obst gegessen wird, hat das auf Dauer die gleichen Effekte wie jeder andere Snack auch.

Früchte sollten einfach als Alternative zu anderen Kohlenhydraten gegessen werden, am besten ersetzt man das morgendliche Butterbrot mit Wurst durch Quark oder Joghurt mit Früchten. Sieht man Obst jedoch als „Süßigkeit“ an, dann ist dies die definitiv leichtere und vor allem sättigendere Alternative.

Zu beachten ist jedoch, dass man den Obstverzehr eher auf den Abend verlegt, Obst stimuliert durch seinen hohen Kohlehydratgehalt den Insulinspiegel und dieser hindert den Körper daran Fett abzubauen, was er vorzugsweise nachts macht. Kein Problem, möchten Sie abends noch gesund naschen? Dann ersetzen Sie das Obst einfach durch Gemüse. Gurken-, Möhren- und Paprikasticks lassen den Insulinspiegel unten, haben eine geringere Energiedichte und sättigen mit weniger Kalorien.

Bestimmte Obstsorten und Beeren als natürliche Appetitzügler

Es gibt aber auch bestimmte Obstsorten und Beeren die als natürliche Appetitzügler agieren und Fett verbrennen. Dies ist vor allem eine sehr wünschenswerte Eigenschaft wenn man gerade eine Diät macht. Den das schlimmste wärend einer Diät ist der Heißhunger und das Gefühl, dass man nicht richtig satt wird. So ist Abnehmen ohne hungern ist mit einigen Obst- und Fruchtsorten Möglich.

Garcinia Frucht

Eine dieser Obstsorten ist die exotische Garcinia Frucht, die in Südostasien vorkommt. Dort wird diese Frucht schon seit langer Zeit als Snack und Sattmacher in der einheimischen Küche genutzt. Bei uns kann man Garcinia Cambogia als Extrakt in Form von Nahrungsergänzungsmitteln bekommen. Meisten gibt es diese Extrakte als Kapseln. Sie unterstützen eine Diät in vieler Hinsicht.

Acai Berry

Acai Berry bzw. die Acaibeere ist für ihre gesunden Wirkungen bekannt. Nicht nur Gewichtsverlust, Fettreduzierung, Fettverbrennung sind mit Hilfe einer Acai Berry Diät leicht und unbeschwert möglich. Acaibeeren enthalten auch den höchsten ORAC-Wert von allen Lebensmitteln weltweit. Der ORAC-Wert bezeichnet den Gehalt an verwertbaren Antioxidantien in einem Lebensmittel. Somit ist Acai zum Schutz der Körperzellen und der Haut vor freien Radikalen Sauerstoffatomen bestens geeignet. Verbesserter Zellschutz und bessere Zellregeneration sind mit Hilfe von Acai Supplementen möglich.

Versuchen Sie doch mal Obst um Ihren Appetit zu reduzieren. Sie werden sehen, es ist Möglich und zudem auch noch gesund.

 

Standmixer und Stabmixer

Ohne einen ordentlichen Mixer geht in der Küche oft nichts. Man braucht dieses Küchengerät bei vielen Gelegenheiten. Daher sollte jeder Haushalt einen von diesen Haben. Schauen Sie sich vor dem Kauf unbedingt einen Mixer Test an um den Richtigen zu finden.

Stabmixer

stabmixerIn vielen Haushalten gehört eine leckere, gesunde Gemüsesuppe zum täglichen Menu. Bei der Zubereitung ist der Stabmixer zweifelsohne der Held in der Küche. Doch auch für viele andere Rezepte greift man gerne darauf zurück. Vor allem seitdem der Stabmixer zu einem wandelbaren Multikulti Talent um fungiert wurde.

Beim traditionellen Stabmixer sollte man beim Kauf immer darauf achten das dieser aus robusten Materialien besteht, mit einer sicheren kraftvollen Klinge ausgestattet ist, das eine angepasste Leistung geboten wird und das der Mixstab einfach und sicher zu entfernen ist. Letzteres ist vor allem wichtig wenn es sich um Stabmixer mit verschiedenen Aufsätzen handelt, denn das Austauschen sollte einfach von Hand gehen und die Motorpartie des Stabmixers oder die Verbindungsstelle sollten nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.

Heute ist der Stabmixer weit mehr als nur Suppe. Der größte Vorteil des Stabmixers ist und bleibt seine schnelle und einfache Handhabung, und um den perfekten Kombi für Ihren Haushalt zu finden helfen auch die Testberichte zu Stabmixern.

 

Standmixer

standmixerWenn Hand- und Stabmixer überfordert sind, bleibt eine Alternative: der Standmixer. Obwohl dieses Küchengerät voluminöser ist als die beiden Alternativen, bietet es zu beachtende Vorteile.

Vor dem Kauf ist es wichtig zu beachten was genau die Hersteller in Bezug auf die einzelnen Standmixer versprechen, denn es liegt ein großer Unterschied im benötigten Kraftaufwand, zwischen Milkshakes mixen oder Crushed Ice herstellen. Was die Handhabung angeht, ist wichtig auf abnehmbare Messer zu achten, denn somit wird die Säuberung und Instandhaltung bedeutend vereinfacht. Auf der anderen Seite sollte man Sicherstellen, das sich das Messer sicher und simpel einsetzen lässt um unangenehmen Überraschungen vorzubeugen.

Ideal ist ein Standmixer mit einer Kapazität von 1,4l bis 1,9l mit einer Potenz von rund 600Watt, dies ist ausreichend für den normalen Gebrauch im Haushalt. Letzen Endes sollte man sich aber sicher sein wofür man den Mixer verwenden will/wird und entsprechende Warentests konsultieren um das passende für Ihren Haushalt zu finden.

Küchenhelfer die das Kochen und Zubereiten erleichtern

Eine moderne Küche hat heutzutage mehr als nur einen Kühlschrank und Herd. Es gibt so viele Küchenhelfer, die nicht mehr weg zudenken sind. Sie sparen nicht nur Zeit, sondern sind auch noch praktisch und bereiten gesundes Essen vor.

küchenhelfer

Welche Küchenhelfer sind die beliebtesten?

Einer dieser Küchenhelfer ist der Dampfgarer. Jeder der Wert auf gesundes Essen legt, muss ein solchen Gerät in der Küche haben. Beim normalen braten in der Pfanne gehen durch die zu hohe Temperatur viele Vitamine verloren. Ein Dampfgarer hingegen kocht das Essen schonend und ganz ohne Fett. Auf dieser Website finden Sie einen ausführlichen Dampfgarer Test mit vergleichen der 10 besten auf einen Blick.

Wer sich zum gesunden Essen auch noch einen gesunden Drink gönnen möchte, der braucht einen
Entsafter. Da diese Geräte aber nicht zu den billigsten Küchengeräten zählen, sollte Sie vor dem Kauf gut recherchieren und dieser Entsafter Vergleich wird Ihnen dabei bestimmt helfen.

Der nächste Küchenhelfer, der seit Jahren unser Essen aufwärmt und vielen Single Männern das Leben erleichtert ist die Mikrowelle. Kaum noch ein Haushalt kommt ohne zurecht und es gibt so viele Geräte auf dem Markt mit unendlich vielen Funktionen, dass Sie sich hier mal einen Überblick über die besten Mikrowellen im Test verschaffen können.

Ein weiteres kleines aber sehr nützliches Gerät ist der Wasserkocher. Er ist sparsam und bringt das Wasser für Ihren Tee oder Kaffee im Handumdrehen auf die richtige Temperatur. Sie können ein Gerät schon ab 10€ kaufen. Doch aus Erfahrung sollten Sie sich einen Wasserkocher aus Edelstahl zulegen. Diese sind auch nicht mehr viel teurer und hier können Sie sich einen guten Wasserkocher aussuchen.

Auch wenn der Wasserkocher die perfekte Wassertemperatur erreicht für Ihren Kaffee, geht nichts über den Geschmack eines frischen Espresso. Jeder Kaffeeliebhaber sollte eine Espressomaschine in der Küche stehen haben. Dabei sind besonders die Espressomaschinen mit Siebträger eine gute Wahl und in diesem Espressomaschine Test finden Sie die besten Geräte im Vergleich.

Es gibt noch viele weiter Küchengeräte wie Stand- und Stabmixer, die ich Ihnen hier vorstellen werde.

Kartoffeln kochen- Grundlagen

kartoffeln

Richtwerte in köchelndem Salzwasser:

 

Kleine Kartoffeln:           ca. 12min

Normale Kartoffeln:     ca. 15min

Große Kartoffeln:           ca. 20min

 

Alle Kartoffeln brauchen in köchelndem Salzwasser ungefähr gleich lang zum Kochen, nämlich 15 min. Umso kleiner die Kartoffel ist, desto kürzer ist die Kochzeit bzw. umso größer, desto länger. Man kann testen ob sie gar sind, indem man mit einem Messer in die Kartoffel sticht. Wenn sie von selbst wieder abrutscht ist die Kartoffel gar. So kann jeder Kartoffeln kochen.

Trick zum Schälen von Kartoffeln

Mit diesem Trick kann man das Schälen von Kartoffeln sehr vereinfachen, indem man die Haut einfach abziehen kann.

Er geht so:

1) Man schneidet die Kartoffelschale in der Mitte der Kartoffel ringförmig ein.

2) Man kocht die Kartoffel wie oben angegeben.

3) Man schreckt die Kartoffeln in Eiswasser ab (ca. 20 sek.)

4) Nun kann man die Haut einfach abziehen.

Mehlige Kartoffeln vs. Festkochende Kartoffeln

Der Unterschied zwischen mehligen Kartoffeln und festkochenden Kartoffeln ist, dass mehlige Kartoffeln nach dem Kochen leichter zerfallen. Festkochende bleiben nach dem Kochen in ihrer Form.

Für Rezepte bei denen die Kartoffel zerstampft werden soll verwendet man mehlige Kartoffeln, bei Rezepten wo die Kartoffeln ihre Form bzw. Festigkeit behalten sollen kocht man mit festkochenden.

Guter Vorsatz fürs neue Jahr: Abspecken

abspecken

Guter Vorsatz fürs neue Jahr: Abspecken

Wer abnehmen möchte, sollte seine Ernährung dauerhaft umstellen, statt sich immer wieder durch zahlreiche Diäten zu quälen. Eine gute Variante bietet Metabolic Balance, das eine Stoffwechselveränderung mit sich bringt, sodass Sie dauerhaft Gewicht verlieren und wieder voller Tatendrang sind. Mit einer Gewichtsabnahme reduzieren Sie gleichzeitig Ihr Krankheitsrisiko und fühlen sich insgesamt fitter, jünger und weniger stressanfällig. Metabolic Balance ist in mehrere Phasen untergliedert, sodass Sie das Programm bestens bei viel freier Zeit in einem Urlaub beginnen. Im Bülow Palais in Dresden wird nach den Methoden dieser Ernährungsweise gekocht und so den Gästen auch im Urlaub das Abnehmen erleichtert. Der Ernährungsplan wird genau auf Ihre Gesundheit abgestimmt und geht von einer strengen bis hin zu einer leichten Phase, die der Erhaltung des vorher Erreichten dient. Sie gewöhnen sich langsam an die Ernährungsumstellung, sodass langfristiger Erfolg möglich ist.

Wenn Sie nach und nach abspecken, lohnt sich auch eine Reduzierung der Kücheneinrichtung. Minimalismus ist gefragt, wenn Ihre Küche modern, edel und hochwertig aussehen soll. Dazu empfehlen sich neutrale Farben, wie Schwarz, Weiß, Grau oder Beige, die als glatte Oberflächen besonders dekorativ aussehen. Kleine Farbtupfer in z.B. Rot, Orange oder Gelb, geben dem Look den letzten Schliff. Einfügen lassen sich diese z.B. im Faltrollo, Wandbordüren, Küchengeräten, wie Wasserkocher und Kaffeemaschine, Geschirr und Besteck. Design spielt eine immer wichtigere Rolle, gerade, wenn es gleichzeitig auch der Funktionalität dient, wie es bei Edelstahltöpfen der Fall ist. Der Minimalismus bezieht sich auch auf die Gerätschaften. Viele Küchengeräte nehmen heute mehrere Arbeiten gleichzeitig ab, sodass Sie keine große Anzahl an Maschinen benötigen und der Raum immer aufgeräumt wirkt. Das liegt auch daran, dass sich viele Geräte bestens in die Schrankfronten eingliedern lassen, wobei Ihnen auch eine Einrichtungsberatung  gerne behilflich ist. Sie werden sehen, wie schön Sie sich mit weniger Kilos fühlen und wie edel auch Ihre Küche in abgespeckter Form wirkt.

Spezialitäten aus den bayerischen Regionen

bayern

Spezialitäten aus den bayerischen Regionen

Wenn man in den Urlaub fährt, verbringt man nicht einfach nur seine Zeit woanders. Man nimmt die Region auf wie ein gutes Essen. Auf den Freistaat trifft dies besonders zu. essen Küche ist nicht nur überregional bekannt, sondern regional auch seht stark verwurzelt.
Dabei ist die Vielfalt beeindruckend, welche sich bietet, wenn man beim Urlaub im Allgäu herumkommt. Allein die vielen verschiedenen Käsesorten bieten schon ausreichend Beschäftigung, um dem Genuss täglich eine Postkarte zu schicken. Bergkäse, Emmentaler und Sennalpkäse sind alles nur Oberbegriffe für Käsesorten, welche von Ort zu Ort stark variieren können. Und das tun sie, mit viel Liebe sogar. Man ist stolz auf seine Rezepte, bewahrt und beschützt sie selbst hinter dem Faltrollo der modernen Küchen.

Aber natürlich ist Käse nicht das Einzige was an Spezialitäten zu finden ist. Sollte man sich, nach einer ausgedehnten Wandertour, auf eine Bierbank setzen, um sich zu stärken, ist ein Holzerschmaus in jedem Fall zu empfehlen. Der sollte jeden wieder auf die Beine bringen. Er besteht aus einem Zwiebeln und Schinken, welche langsam in einen Pfannkuchen eingenart wurden. Reichhaltig und unheimlich lecker.  Etwas leichter präsentiert sich da die Lechtalforelle. Sie wird frisch kalt geräuchert und eignet sich bestens, um auch dem Weißwein eine Chance zu geben. Gerade an besonders heißen Tagen, an denen man sich außerdem noch viel bewegen muss, ist es immer gut zu wissen, welche Spezialität nahrhaft ist, ohne allzu schwer zu sein. Auch Gerichte mit Schupfnudeln gehen in diese Richtung und können zusätzlich beliebig kombiniert werden.

 

Die verschiedenen Arten der Küchenmesser

Allzweckmesser, Officemesser, Spickmesser: Es hat eine schmale Klingenform und läuft spitz zu. Die Klinge des Officemessers ist ca. 8 cm und die des Allzweckmessers bis 15 cm lang. Das Allzweckmesser ist zum Schneiden, Putzen und Schälen von Gemüse, Obst und zum Zerteilen von kleineren Fleischstücken geeignet. Die kleinere Ausführung wird gerne zur Zerkleinerung von Zwiebeln, Knoblauch und Kräutern genommen.
Diese Art von Messern sind in jeder Küche zu finden.

Die verschiedenen Arten der Küchenmesser

Die verschiedenen Arten der Küchenmesser

Ausbeinmesser: Ein Messer zum Enthäuten von Fleisch und dem Entfernen von Knochen. Mit der kurzen, schmalen  Klinge kann es gut entlang des Knochens geführt werden.

Brotmesser: Das lange Messer mit dem Wellenschliff, erfunden von Franz Güde aus Solingen.

Buntmesser, Buntschneidemesser: Es hat eine wellen- oder zickzackförmig profilierte Klinge zum dekorativen Schneiden von Obst und Gemüse.

Filetiermesser, Filiermesser: Ein langes und dünnes Messer mit einer flexiblen Klinge, die sich an den Verlauf von Knochen und Gräten beim Filetieren anpasst. Ein Filetiermesser wird zum Schneiden von hauchdünnen Fleischstücken und gleichermaßen in der Fischküche verwendet.

Gemüsemesser: Ein kurzes Messer mit einer geraden Klinge bis 9 cm und einem gewölbten Rücken.

Käsemesser: Ein Messer mit Aussparungen (Löchern) und meist einer Gabelspitze an der Klinge. Die Aussparungen dienen vor allen beim Schneiden von Weichkäse, damit dieser nicht mit dem Messer verklebt. Die Gabelspitze vereinfacht das Aufnehmen des abgeschnittenen Käsestücks.

Kochmesser: Das wohl wichtigste Messer in der Küche. Es ist ein Allzweckmesser mit einer hohen und breiten Klinge mit einer Länge von 15 bis 26 cm. Es dient zum Zerteilen, Schneiden, Wiegen, Hacken ebenso für Fleisch als auch für Gemüse, Salate, Gewürze und Kräutern. Das japanische Kochmesser nennt sich Santoku. Es besitzt im Vergleich zum westlichen Kochmesser eine breitere und kürzere aber auch beidseitig geschliffene Klinge. Die Klingenlänge des Santokus reicht von von 14 bis 18 cm. Das Chinesische Kochmesser erinnert von der Form an ein Hackbeil und wird zum Schneiden und Hacken von Kräutern und Gemüsen verwendet.

Obstmesser: Ein kleines Messer mit schmaler, gerader Klinge, um gerade Schnitte im Obst machen zu können als auch gebogene Schnitte z.B. um das Kerngehäuse bei einem geteilten Apfel herausschneiden zu können.

Parmesanmesser: Es dient zum Spalten und Herausbrechen von Hartkäsesorten. Die Klinge ist kurz und nicht scharf.

Schälmesser: Ein kleines Messer mit gebogener Klinge zum Schälen von Obst und Gemüse.

Schinkenmesser: Ein Messer mit einer schmalen, langen und spitz zulaufenden Klinge. Perfekt zum Filetieren und dem Schneiden von hauchdünnen Scheiben aus Schinken.

Steakmesser: Ein schmales Messer mit einer leicht nach oben gebogenen und besonders scharfen Klinge. Zum Zerteilen von Steaks am Tisch.

Tomatenmesser: Ähnlich dem Allzweckmesser aber mit einer Sägezahnung zum leichtern zerschneiden von Tomaten.

Tourniermesser: Die Klinge in Schnabelform passt sich beim Tournieren von Obst, Gemüse oder Kartoffeln jeder Richtung an.

Tranchiermesser: Ein bis 30 cm langes, schmales, sehr spitz zulaufendes Messer zum Schneiden (Tranchieren) von Fleisch Wird oft zusammen mit der Tranchiergabel verwendet.

Kochgeschirr aus Edelstahl ist das Beste was es gibt

Kochgeschirr aus Edelstahl Kochgeschirr aus Edelstahl ist in jeder Küche zuhause. Vom kleinen Löffel über Schüsseln und Töpfe bis hin zu den verschiedensten Elektrogeräten. In professionellen Küchen sind sogar die Einrichtungsgegenstände, Arbeitsflächen und Küchengeräte aus Edelstahl, weil dieses Material sowohl wasser-, schlag- als auch hitzebeständig ist und sich sehr gut reinigen lässt.

Kochgeschirr aus Edelstahl ist das Beste was es gibt

Doch natürlich spielt auch die schöne Optik von Edelstahl eine Rolle, wenn man sich zum Kauf einer neuen Kaffeemaschine oder Töpfen aus Edelstahl entscheidet. Denn der sanfte Schimmer von Edelstahl passt hervorragend zu den aktuellen Einrichtungstrends, der kühle Stahl harmoniert ebenso mit warmen Holztönen als auch zu kräftigen oder zarten Farben an den Küchenmöbeln oder an den Wänden. So macht das Kochen mit Edelstahl aus doppeltem Grund mehr Freude als mit anderem Kochgeschirr: er ist praktisch und zugleich schön.

Kochgeschirr aus Edelstahl

Die Erfindung des nicht rostenden Edelstahls liegt nun fast 100 Jahre zurück. In Deutschland gilt das Krupp-Unternehmen als Erfinder dieses wertvollen Metalls, das nicht nur die Küchen, sondern auch die gesamte Technik verändert hat. Doch hier wollen wir uns vorwiegend auf jene Edelstahlprodukte beschränken, die man in einer Küche finden und mit deren Hilfe man leckere Mahlzeiten, Snacks und Drinks zubereiten kann. Wir plaudern über alte Teekessel und neue Coffeemaker, über glänzende Pfannenwender aus Edelstahl und matt schimmernde Töpfe. Wir untersuchen, welche Pfannen aus Edelstahl für Gasherd, Elektroherd oder Induktionsherd besser geeignet sind und geben Tipps, wie man Oberflächen aus Edelstahl, z. B. die Spüle oder den Kühlschrank immer glänzen lassen kann.